Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, bei denen Frauen und Männer aus Rahlstedt, ob jung oder alt, sich informieren und / oder einmischen können, wenn es um die Belange ihres Stadtteils geht.

 

Bürgerverein Rahlstedt

Hier arbeiten die Arbeitskreise RAHLSTEDT und ÖFFENTLICHKEITSARBEIT eng zusammen. Der Bürgerverein nimmt aktuelle Themen auf und versucht eine Lösung zu finden. Regelmäßige Treffen gibt es nicht, mitmachen kann jeder, der seinen Stadtteil noch schöner und lebenswerter machen möchte.

Die Mitglieder der Arbeitskreise sind regelmäßige Besucher der nachfolgenden Gremien. Von den jeweiligen Sitzungen wird auf der Internetseite des Bürgervereins berichtet.

Termine können Sie entweder bei den Gremien selbst oder hier unter Veranstaltungen erfahren.

 

Regionalausschuss Rahlstedt

Politisches Gremium der Bezirksversammlung Wandsbek. Die Sitzungen sind öffentlich, jeder Besucher kann am Anfang und am Ende der Sitzung Fragen stellen. Der Ausschuss tagt einmal monatlich (abzgl. Sommerpause), Termine werden angekündigt.

 

Stadtteilbeirat Hohenhorst

Der Stadtteilbeirat tagt regelmäßig alle zwei Monate im Haus am See. Besucher, ob Anwohner oder nicht, sind jederzeit herzlich willkommen. Besprochen werden Themen rund um Hohenhorst.

 

Stadtteilbeirat Rahlstedt-Ost

Der Beirat tagt monatlich im Stadtteilbüro Rahlstedt-Ost (Hegeneck 7-9), die Sitzungen sind öffentlich.

 

Stadtteilkonferenz Rahlstedt-Ost

Die Konferenz tagt unregelmäßig zwei- bis dreimal im Jahr in der Dankeskirche Kielkoppelstraße. Jeder Besucher ist willkommen. Termine werden vorher angekündigt. Es geht in der Regel um Themen rund um Rahlstedt-Ost.

 

Stadtteilversammlung Großlohe

Die Versammlung tagt regelmäßig alle zwei Monate im Treffpunkt Großlohe. Besucher, ob Anwohner oder nicht, sind jederzeit herzlich willkommen. Besprochen werden Themen rund um Großlohe.

 

Stadtteilkonferenz Meiendorf

Die Konferenz tagt alle zwei Monate und behandelt Themen rund um Meiendorf. Im Gegensatz zu den anderen Gremien, ist dieses jedoch eine geschlossene Veranstaltung. Meiendorfer haben aber die Möglichkeit, Sorgen und Nöte der Leiterin mitzuteilen. Die Themen werden dann in der Konferenz aufgenommen.