Aktuelles aus Rahlstedt - Kurz notiert

 

 

Nach über 30 Jahren als Buchhändler und Galerist in Rahlstedt gibt es viel zu erzählen. Peter Blänsdorf und seine Frau Elna haben in dieser Zeit das kulturelle Leben in Rahlstedt entscheidend mitgeprägt.

 

Das KulturWerk hatte im Rahmen der Kulturwochen Herrn Blänsdorf gebeten, von seinen Begegnungen und Erfahrungen zu berichten. Immerhin kann das Ehepaar Blänsdorf auf über 100 Ausstellungen und noch mal soviel Einladungen an Autoren zurückblicken. Unter anderem folgten dem Ruf nach Rahlstedt so bekannte Autoren wie Günter Grass, Siegfried Lenz, Jean Effel, Lili Palmer, Gustav Knut und Heidi Kabel. Die erste Dichterlesung fand 1968 statt - als Gäste stellten sich vor Walter Kempowski und Uwe Herms. Zur Überraschung von Herrn Blänsdorf war Uwe Herms heute als Zuhörer angereist.

Die ca. 60 - 70 Besucher erlebten am 26.08.2010 einen kurzweiligen Abend. Herrn Blänsdorf trug Erlebnisse und Begegnungen lebendig und mit viel Esprit vor. Er besitzt eine große Begabung, sein Publikum zu unterhalten. Wir wünschen ihm und seiner Frau Glück und Gesundheit und uns weitere solch gelungene Veranstaltungen mit Herrn Blänsdorf.

Photos: H. Schwarz

Rahlstedt ist mit über 85.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Stadtteil Hamburgs, diesem Umstand trägt man Rechnung, indem das Ortsamt den Besuchern des Kundenzentrums ganze 20 Parkplätze zur Verfügung stellt, davon 5 ausgewiesene Plätze für Behinderte, was auf einen enorm hohen Anteil behinderter Bürger Rahlstedts hinweisen könnte. Nimmt man die etwa 20 Parkplätze der Mitarbeitern des Ortsamts allerdings zum Maßstab, dann würde das entsprechend auf einen ebenfalls enorm hohen Bevölkerungsanteil an Bediensteten hindeuten, was aber nicht sein kann, denn dann hätte ich ja nie 12 Wochen benötigt um an meinen neuen Personalausweis zu kommen.Mit Prozentrechnung kommt man da nicht weiter.

Gefunden im Internet!!

der vollständige Beitrag