Aktuelles aus Rahlstedt - Kurz notiert

Sie erinnern sich? Am 21. August zitierten wir das Abendblatt mit folgender Meldung:

"Das Verkehrsministerium des Bundes sieht keinen Bedarf für einen Ausbau der Strecke von Hamburg nach Stormarn und will das Projekt kippen."

 

RYCON - Der Nahverkehr in der Metropolregion Hamburg, hat eine andere Sicht auf die Ereignisse und meldete am 29.August 2010:

"Einige reagierten wie die aufgescheuchten Hasen, als am 21.08.2010 das 'Hamburger Abendblatt' die Meldung brachte, die gedachte S4 Richtung Ahrensburg stünde vor dem Aus. Anlass der Empörung: Offenbar zieht sich der Bund aus seiner Verantwortung und sieht keinen 'dringenden Bedarf' mehr, die Strecke auszubauen.

Eine erstaunliche Einschätzung, bei der die Augenbrauen hochgehen und sich die Stirn in Falten legt. Die Strecke ist für den Ferngüterverkehr von großer Bedeutung und das geht auch dem Bund etwas an.

Bereits Anfang Juli ließ das CSU-geführte Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) sein Desinteresse erkennen, gut vergraben in der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage. Umgedeutet wird der Kurswechsel zu einem Aus für die S4. Es gibt da allerdings ein kleines Problem: Der Bund hatte die neue S-Bahn-Linie nie auf dem Zettel."

Die vollständige Meldung von Rycon

Eine Mehrzweckhalle wurde schon lange gebraucht für Sport, Kultur und Veranstaltungen verschiedener Art. Wann und wo sie stehen sollte, darum wurde schon seit Jahren gerungen. Am 26. August 2010 fand der 1. Spatenstich auf dem Gelände des Gymnasiums Rahlstedt statt.

Photos: G. Sinzig