Aktuelles aus Rahlstedt - Kurz notiert

Gestern Abend hat die Bezirksversammlung Wandsbek einstimmig nun die notwendigen Gelder über 34.100,- Euro für den Bau der Wandsebrücke am Kundenzentrum Rahlstedt freigegeben. Eingebracht hatte den Beschlussvorschlag der Ausschuss für Finanzen und Kultur (FinK), der vor zwei Wochen dem Antrag des Bürgervereins bereits einstimmig empfohlen hatte.



Karl-Heinz Böttger (Rahlstedter Unternehmer und Befürworter der Brücke) und Jürgen-Robert Wulff (beide Bürgerverein Rahlstedt) hatten die Abstimmung aufmerksam verfolgt und freuten sich. „Nun werden wir die Brücke gemeinsam bauen!“ kommentiert Böttger das Abstimmungsergebnis. Selbst Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff gratulierte beiden mit einem ermunternden Lächeln.

Damit geht ein langwieriger und sehr zeitaufwändiger Abschnitt im Projekt „Wandsebrücke“ zu Ende: der „Papierkrieg“. Horst Schwarz, der Vorsitzende des Bürgervereins, hatte mit zahllosen Gesprächen, Anträgen und Schriftstücken den Bau der Brücke unermüdlich vorangetrieben.

In der nächsten Phase wird nun der weitere Zeitrahmen mit dem Architekten und den Handwerkern besprochen, damit der Bau so schnell wie möglich beginnen kann.

Photo: J.-R. Wulff

 

 

 

 

 

 

Die Aktion RAHLSTEDT LEUCHTET ist ein voller Erfolg, Glückwunsch an alle Beteiligten.

Photos: J.-R. Wulff